Richtlinien

Bedingungen

 

1.) Der Mitgliedsausweis bleibt Eigentum des Vereins und ist in Verbindung mit dem

Jahresfischereischein auf Verlangen den Kontrollorganen vorzuzeigen.

 

2.) Mit dem Ausscheiden aus dem Verein oder mit Rechtskraft des Ausschlusses erlischt jeder

Anspruch an den Verein und sein Vermögen.

 

3.) Jedes Mitglied ist verpflichtet, die festgesetzten Beiträge bis spätestens 31. Januar eines

jeden Jahres zu entrichten.

 

4.) Für die Rechte und Pflichten der Mitglieder sind die Bestimmungen der Vereinssatzung und

der Gewässerordnung maßgebend.

 

5.) Das Angeln ist mit 2 Handangeln und jeweils einer Anbissstelle gestattet. Für Jugendliche

gelten die gesetzlichen Bestimmungen sowie die Vereinssatzung und die Jugendordnung.

 

6.) Die Fanggeräte dürfen während dem Angeln nicht unbeaufsichtigt verlassen werden.

 

7.) Das Zelten, Campen, Anlegen von Feuerstellen und Angeln vom Boot ist untersagt.

 

8.) Das Befahren von Wiesen und Grundstücken ist nicht erlaubt.

 

9.) Die Ausübung des Fischfangs mit künstlichen Ködern jeder Art ist vom 1.Februar bis

31. März je einschließlich verboten.

 

10.) In der Zeit vom 1. Dezember bis 15. Januar ist die Fischerei im Abschnitt 1 von

der Kurve Lindenhof bis zur Gewässergrenze Gelbingen nicht gestattet

 

11.) Der Angelplatz ist sauber zu verlassen. Fische dürfen am Gewässer weder

ausgenommen noch zurückgelassen werden.

 

12.) Die Mindest- und Schonmaße sind einzuhalten. Untermassige Fische, die nach dem Fang

nicht mehr lebensfähig sind, müssen entspr. den gesetzlichen Bestimmungen entsorgt

werden.

 

13.) Fangbegrenzung: 3 Edelfische pro Tag und davon max. 2 Raubfische

unter Beachtung der Jahresfangmenge.

 

14.) Die Verwendung des lebenden Köderfisches ist verboten.

 

15.) Fanglisten und Begehungslisten sind sorgfältig und genau zu führen.

 

16.) Für nicht aufgeführte Bestimmungen gelten die gesetzlichen Vorgaben

.

17.) Nichtbeachtung der Bedingungen können den Einzug des Erlaubnisscheines

entschädigungslos zur Folge haben.

 

 

 

Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen und Schonzeiten